Jetzt unverbindlich anfragen: 0711 - KEIN TELE FON    info@kanzlei-koenigstrasse.de

Kanzlei Königstraße Köster & Kollegen in Stuttgart – Gemeinsam gegen das Lkw-Kartell

Führende Hersteller von Lastkraftwagen haben über 14 Jahre hinweg massiv gegen EU-Kartellvorschriften verstoßen. Das Lkw-Kartell, bestehend aus den Unternehmen MAN, Volvo/Renault, Daimler, Iveco und DAF, endete mit einer Rekordgeldbuße in Höhe von rund drei Milliarden Euro und zahlreichen Schadensersatzansprüchen betroffener Käufer. Bis heute können betroffene Händler sowie jeder Käufer eines Lkw auf Schadensersatz klagen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Königstraße Köster & Kollegen in Stuttgart unterstützen Sie dabei gerne!

Die Hersteller hatten seit dem Jahr 1997 neue Techniken (Euro-III – Euro­-VI-Emissionsnormen) nach einem gemeinsamen Plan eingeführt, Preise untereinander abgestimmt und diese erhöht an ihre Kunden weitergegeben. Jedem Verkaufspreis lagen höhere Listenausgangspreise zugrunde.

Durch einen geschlossenen Vergleich der EU-Kommission räumten die Hersteller den Verstoß im Juli ein und akzeptierten die verhängten Bußgelder. Der Beschluss bezieht sich auf mittelschwere (6 bis 16 Tonnen Nutzlast) und schwere (über 16 Tonnen Nutzlast) Lastkraftwagen. Die betroffenen Unternehmen stellen in diesem Segment rund 90 Prozent der ab Werk verkauften Lastwagen her.

Machen Sie Ihren Schadensersatz geltend! Rufen Sie uns jetzt an, wir beraten Sie gerne, der Erstkontakt ist kostenfrei und unverbindlich.

Telefon: